Schloss VAUX

Ihren Anfang nimmt die Geschichte von VAUX…

mit der Gründung von Schloss VAUX 1868 in Berlin.

In den darauffolgenden Jahren erwirbt die Gesellschaft das unweit von Metz an der Mosel gelegene Château VAUX nebst ausgedehnten Weinbergen und lässt auf diese Weise ein deutsches „Sekthaus” entstehen.

Vierzig Jahre lang beherbergt das Château VAUX die Sektkeller. Dann müssen die Eigentümer das mittlerweile französisch gewordene Domizil aufgeben. Neuer Sitz der Manufaktur wird die Rosenstadt Eltville am Rhein.

 Schloss VAUX spezialisiert sich von nun an auf den Rheingau…

und die Versektung seiner Spitzenweine.

1982 schließlich findet sich ein kleiner, feiner Freundeskreis, der Schloss VAUX von einer Tochtergesellschaft der Dresdner Bank AG übernimmt.

Der Wiesbadener Bankdirektor Gustav Adolf Schaeling übernimmt den Vorsitz im Beirat und beginnt, das traditionsreiche Sekthaus mit neuem Leben zu füllen. Fünf Jahre später wandeln die Gesellschafter die Sektkellerei in eine Aktiengesellschaft um.

Angekommen im JETZT…

Heute sind 62 Aktionäre am Unternehmen beteiligt, die sich mit ganzem Herzen der Rheingauer Wein- und Sektkultur verschrieben haben.

Dieser exklusive Kreis wird seit 1998 vom Aufsichtsratsvorsitzenden Prinz Michael Salm-Salm angeführt.

Von 1998 bis 2021 führt Graf Nikolaus von Plettenberg die Sektmanufaktur. Seit 2022 ist Christoph Graf neuer Vorstand.

Schloss VAUX

Sort by:
Filter