Franchetti belebt den Ätna.

Obwohl er - in Bordeaux als Önologe und Agronom ausgebildet - aus der Toskana kommt und ihm in der Maremma bereits das sehr erfolgreiche Weingut Tenuta di Trinoro gehört, zählt der aus Rom stammende ehemalige Schauspieler, Gastronom und Weinimporteur Andrea Franchetti zu den Vätern der önologischen Erneuerung am Etna.

In großer Höhe hob der brillante und energiegeladene Allrounder am Nordhang des sizilianischen Vulkans nach ausgedehnten Experimenten im Jahr 2000 einen weiteren Betrieb aus der Taufe, den er ganz einfach nach der ihn umgebenden Gemeinde Passopisciaro benannte.

Seit der Gründung nutzt Andrea das ursprünglich brachliegende Potenzial der sehr alten, besonders pflegebedürftigen und teilweise in Terrassen angelegten Weinberge. Als Vorbild hat der dynamische Winzer vielen anderen Weinbauern, die nach ihm in das spezifische Terroir am aktivsten Vulkan Europas investiert haben, die Richtung vorgegeben.

Die Trauben reifen in einer Höhe von mehr als 800 Metern über dem Meeresspiegel. Andrea Franchetti nimmt eine intensive Grünlese vor und wählt bei der späteren Lese nur die besten Trauben aus. Nach der Gärung baut der Winzer den Passopisciaro Franchetti in französischer Eiche aus.

Struktur und Eleganz betreffend, setzen die Weine von Andrea Franchetti Maßstäbe. Die edlen Tropfen spiegeln die unterschiedlichen klimatischen Bedingungen, Böden und Seehöhen der bis zu 1.000 Meter hohen Lagen am Ätna geschmacklich bestens wieder.

Ein sehr großes Temperaturgefälle zwischen Tag und Nacht geben neben dem aus Lava und Ascherückständen bestehenden mineralstoffreichen Untergrund den Weinen von Passopisciaro ihre Besonderheit.

Tenuta di Trinoro - Passopisciaro

Sortieren nach:
Filtern