Pizza & Pasta

Die Weinauswahl zu den Primi Piatti ist abhängig vom Typus der Pasta und der Sauce. Tomatensaucen mit Knoblauch, gar scharf, tun sich mit Weißwein leichter; bei Rahmsaucen kommen Burgundersorten am besten zurecht mit dem Fett. Bei schlichter Pasta mit Gemüse greift man zu frischen, leichten Weißweinen wie Grüner Veltliner klassisch, Weißburgunder oder Wiener Gemischter Satz. Risotto ist ein klarer Fall für Burgundersorten.

Pizza wird zwar selten mit Wein kombiniert, aber es gibt durchaus vergnügliche Möglichkeiten. Generell sind sowohl frische Weißweine, als auch Roséweine und junge, fruchtige Rote eine gute Option. Weißweine können bei vegetarischer Pizza oder mit Meeresfrüchten jung und frisch sein, nicht allzu säurebetont und vor allem nicht zu aromatisch. Zweigelt, Blaufränkisch, klassisch ausgebaut, nicht zu konzentriert, sind eine sichere Bank. Je einfacher die Pizza, umso zurückhaltender auch der Wein, um die Aromen nicht zu übertönen.

Attenzione: Nur bei Quattro formaggi kann man zu kraftvollen, auch leicht holzgereiften Weißen greifen.

Pizza & Pasta

Sortieren nach:
Filtern